Nachtabsenkung

Nachtabsenkung

In der Regel werden zwischen 23 und 5 Uhr keine 20 Grad in den Wohnräumen benötigt. Alleinige Nutzer einer Heizungsanlage können durch die Nachtabsenkung Heizkosten sparen. Sie haben die Möglichkeit an der Heizungsanlage eine Nachtabsenkung mit ca. 1 bis 3 Grad unter der Tagesraumtemperatur einzustellen bzw. einstellen zu lassen. Von einer weiteren Absenkung ist abzusehen, da dann das Einsparpotential der Nachtabsenkung durch die Energiekosten des Aufheizens am Morgen aufgehoben wird.